Donnerstag, 08. Dezember 2022

Feuerwehr Notruf: 122

Atemschutztauglichkeitsüberprüfung

Im Februar 2022 konnten etliche Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Pöggstall die geforderte Atemschutz-Tauglichkeit erfolgreich erreichen.

Für die Feuerwehren gibt es insgesamt drei Möglichkeiten diese "Testung" durchzuführen:

  1. Leistungstest "Cooper Test"
  2. Leistungstest "Finnen-Test"
  3. Leistungstest Fahrrad

Die FF Pöggstall wählte hier den "Finnen-Test", da dieser der Belastung im Einsatz am Nächsten kommt. Dabei haben die Kameraden die vollständige Einsatzbekleidung samt Pressluftatmer zu tragen. Die Überprüfung setzt sich wie folgt aus fünf Stationen zusammen, für die insgesamt 14,5 Minuten Zeit sind:

  • Gehen mit und ohne Kanistern 
    • eine Wegstrecke von 100 Meter zurückgelegt
    • Direkt anschließend weitere 100 Meter mit 2 Kanister à 16,6 kg
    • Zeitlimit 4 Minuten
  • Stiegen steigen
    • 90 Stufen hinauf
    • 90 Stufen hinunter
    • Höhenunterschied von 20 Metern
    • Stufenhöhe 18 bis 22 cm
    • Zeitlimit 3,5 Minuten

 

  • Bewegen eines liegenden LKW-Reifens mittels Hämmern

    • betonierte, ebene Fläche
    • Distanz über 3 Meter
    • Hammer 6kg
    • Reifen (47kg, Höhe 25cm, Durchmesser 1m)
    • Zeitlimit 2 Minuten
  •  Unterkrichen - Übersteigen von Hindernissen
    • Länge der Bahn 8 Meter
    • 3 Hindernisse
    • Hindernishöhe 60cm
    • Abstand der Hindernisse 2m
    • Breite der Hindernisbahn 2m
    • 2 Wendebojen (1 jeweils 2 Meter vor dem Hindernis)
    • Durchlaufen von 3 Runden
    • Zeitlimit 3 Minuten
  • C-Druckschlauch einfach rollen
    • Rollen von einem C52- Druckschlauch (15 Meter)
    • Während des Rollens darf sich das andere Ende nicht von der Stelle bewegen. (man bewegt sich auf Schlauchende zu)
    • Zeitlimit 2 Minuten

 

Fotos: Text: Gruber Andreas

 

 

 

Drucken E-Mail